Endlich wieder auf dem Reitplatz

Gestern waren wir endlich zum ersten Mal seit dem Sturz im letzten Jahr draußen auf dem Reitplatz. Es ist zwar noch lange nicht das gleiche wie im Gelände, aber für mich schon ein großer Fortschritt.

Eigentlich waren wir zuerst wie immer in der Reithalle, aber nach ein paar Minuten war da schon so viel Staub aufgewirbelt, dass man kaum noch Luft holen wollte. Also haben wir den Schritt gewagt. Als ich aus der Halle raus zum Reitplatz reiten sollte ist mir das Herz schon ein wenig in die Hose gerutscht, aber es ging, da meine Reitlehrerin Patron auch mit festgehalten hat. 

Auf dem Platz war es aber ok. Wir haben einen Boden aus Teppichschnitzeln, was auch die Angst davor, tatsächlich mal runter zu fallen ein wenig nimmt, weil es einfach nicht so hart ist. Patron hat nur beim Galoppieren rum gezappelt und viel mit dem Kopf geschlagen. Im Schritt war er brav und im Trab ist er auch nur ein oder zwei mal in den Galopp ausgefallen.

Wir haben es sogar trotz seiner kleinen Spinnereien geschafft zwei oder drei richtig schöne, runde Kreise zu galoppieren. Alles in allem eine sehr gute und erfolgreiche Reitstunde

Am Sonntag mach ich Equicinetic mit ihm. Er hat das schon öfters gemacht, ich bisher noch nicht. Ich hoffe ich kann euch danach dann einigermaßen verständlich erklären um was es dabei genau geht. Sicher weiß ich nur, dass das dem kleinen Mann sehr hilft.

15.5.15 18:55

Letzte Einträge: Equikinetic, Bocksprünge, Alleine Reiten, Wir bleiben dran, Das Leben als Reitbeteiligung

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen